Sie haben Ihre Dokumente für den Defizitbescheid in Hessen abgegeben und am Ende stehen Sie mit bis zu 3 verschiedenen Dokumenten da und kennen sich nicht mehr aus? Davon mussten auch noch 2 Dokumente ausgefüllt werden.

Wir schaffen etwas Klarheit.

In den meisten Bundesländern erhält man ein Schreiben, auf dem dann Feststellungsbescheid oder Defizitbescheid steht und das ist das gesamte und einzige Dokument.

In Rheinland-Pfalz ist es so, dass man manchmal zusammen mit dem Defizitbescheid noch einen Gebührenbescheid bekommt, in dem steht wie viel man zahlen muss und das ist alles.

Oft kommt der Gebührenbescheid auch vor Erhalt des Defizitbescheids, Sie bezahlen die Gebühr und daraufhin erhalten Sie den Defizitbescheid.

In Hessen ist diese etwas anders …

*Die Beispieldokumente in diesem Beitrag beziehen sich auf den Anpassungslehrgang, bei der Kenntnisprüfung könnten ihre Dokumente etwas anders aussehen.

Die verschiedenen Dokumente auf dem Weg zum Defizitbescheid in Hessen

Wenn der Defizitbescheid zum ersten Mal in Hessen beantragt wird und Sie noch keinen Defizitbescheid haben: 

1. Feststellungsbescheid

Das erste Dokument, das Sie nach der erfolgreichen Abgabe aller notwendigen Dokumente erhalten werden, trägt den Titel „Feststellungsbescheid“.

Sofern Sie keine direkte Anerkennung bekommen, wir Ihnen hier erklärt, dass wesentliche Unterschiede zwischen der von Ihnen abgeschlossenen Ausbildung und der deutschen Ausbildung bestehen.

Weiterhin wird Ihnen erklärt, dass ein gleichwertiger Kenntnisstand nachzuweisen ist und dieser durch eine Kenntnisprüfung oder einen Anpassungslehrgang erbracht wird.

Feststellungsbescheid 1

Charakteristisch für dieses Dokument ist einte Tabelle, in der Sie eine Auflistung aller in Deutschland notwendigen theoretischen und praktischen Stunden finden.

Feststellungsbescheid 2
Feststellungsbescheid 3

Am Ende des Dokuments wird zusammengefasst, welche Dokumente Sie eingereicht haben und wie viele Stunden Ihnen noch bis zur deutschen Gleichwertigkeit fehlen.

Feststellungsbescheid 4

Im Gegensatz zu manchen anderen Bundesländern fallen zum Zeitpunkt des Erstellens des Defizitbescheids keine Gebühren an.

*Hier ist noch eine Zusatzinformation direkt aus der Ausländerbehörde:

In der Gebührenordnung des Landes sind lediglich Gebühren für den Anerkennungsbescheid, den Ablehnungsbescheid und die Rücknahme des Antrags vorgesehen. Es werden also erst nach Abschluss der Qualifizierung mit der Anerkennung der Ausbildung Gebühren fällig.

Feststellungsbescheid 5
2. Anhörung

Dieses Dokument ist nicht immer als Anhörung gekennzeichnet. Dies kann je nach Sachbearbeiter variieren. Da dieses Dokument oft zusammen mit dem Feststellungsbescheid verschickt wird, kann die Kopfzeile der Dokumente Feststellungsbescheid und Anhörung identisch sein.

Hier werden Sie (wenn Sie keine direkte Anerkennung erhalten) nochmals darüber informiert, dass wesentliche Unterschiede zwischen der Ausbildung in Ihrem Land und Deutschland bestehen.

Anhörung 1

Anschließend erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten Anpassungslehrgang und Kenntnisprüfung. Hier wird sogar angegeben mit wie vielen Monaten Anpassungslehrgang Sie rechnen können, aber verlassen Sie sich nicht auf diese Zahl, denn die kann sich im nächsten und letzten Dokument nochmal ändern. Genaueres dazu erfahren Sie, wenn wir über das letzte Dokument sprechen.

Anhörung 2
Anhörung 3

Erklärung

Wichtig! Jetzt müssen Sie aktiv werden. Auf der letzten Seite der Anhörung finden Sie ein einseitiges Dokument (die Erklärung), das Sie ausfüllen und unterschreiben müssen und dann schicken Sie es direkt per Post an das Regierungspräsidium Darmstadt. Die Adresse befindet sich auf dem Dokument.

Sie müssen hier nur ankreuzen, ob Sie sich für einen Anpassungslehrgang oder eine Kenntnisprüfung entscheiden und dann Datum und Unterschrift setzen.

Anhörung 4
3. Das letzte Dokument des Defizitbescheids

Das letzte Dokument des Defizitbescheids erhalten Sie, nachdem die Erklärung beim Regierungspräsidium Darmstadt eingegangen ist. Hier wird nun bestätigt, ob Sie sich für einen Anpassungslehrgang oder eine Kenntnisprüfung entschieden haben.

Falls Sie sich für den Anpassungslehrgang entschieden haben, erfahren Sie jetzt endgültig wie viele Monate Anpassungslehrgang Sie erhalten haben. Die Anzahl der Monate kann nicht im Voraus errechnet werden, Sie müssen auf dieses Dokument warten. Auch über die Anzahl Ihrer fehlenden Stunden aus der Anhörung (Dokument 2) ist das nicht möglich, da der Entscheidungsprozess komplizierter ist und für jeden Kandidaten individuell entschieden wird.

Hier ist die Erklärung des Regierungspräsidiums Darmstadt dazu:

Jeder Fall wird individuell geprüft und anhand des konkreten Defizits werden Dauer und Umfang der Anpassungsmaßnahme festgesetzt.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Wir hatten Kandidaten denen 1365 Stunden und 1850 Stunden gefehlt haben und beide haben 9 Monate Anpassungslehrgang erhalten und dann gab es auch Kandidaten, die mit 1558 Stunden 12 Monate Anpassungslehrgang bekommen haben.

So sieht die erste Seite dieses Dokuments aus:

Dokument 3 - Defizitbescheid - 1

Im weiteren Verlauf des Dokuments wird erklärt welche Dokumente Sie später für Ihre Anerkennung benötigen werden und ganz zum Schluss gibt es noch ein weiteres Formular.

Dieses Formular muss von der Pflegedienstleitung der Einrichtung, wo Sie arbeiten werden, ausgefüllt und unterschrieben werden und dann müssen auch Sie unterschreiben. Erst danach (und frühestens ab dem Datum in diesem letzten Dokument) kann ihr Anpassungslehrgang angerechnet werden.

Dokument 3 - Defizitbescheid - 2

Hier auch eine Bestätigung aus dem Regierungspräsidium Darmstadt: 

Das Vorliegen eines Defizitbescheids ist nicht ausreichend, um mit dem Anpassungslehrgang beginnen zu können. Ich benötige von der Pflegedienstleitung vor Beginn des Anpassungslehrgangs das vollständig ausgefüllte Formular, welches zusammen mit der Festsetzung des Anpassungslehrgangs mitgeschickt wird.

Zusammenfassung/Überblick

1. Feststellungsbescheid 

2. Anhörung + Erklärung (muss ausgefüllt werden)

3. Letztes Dokument/finale Version des Defizitbescheids + Formular, das ausgefüllt werden muss

Sie haben bereits einen Defizitbescheid aus einem anderen Bundesland und haben Ihre Dokumente nach Hessen abgeben lassen, um nun einen Defizitbescheid in Hessen zu erhalten

In diesem Fall wird nur Punkt 1 übersprungen und Sie erhalten die Dokumente, die unter den Punkten 2 und 3 aufgeführt sind.

 

Wir hoffen, dass Ihnen nun einige Dinge klarer sind und dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat.

 laughing

 

Ihr Jobs & Spirit Team

Jobs & Spirit Logo